Arndtstraße 16, 22085 Hamburg, Germany
+49 40 414 98 373
identt(at)identt.de

Compliance Suite

Was ist die IDENTT Compliance Suite?

Die IDENTT Compliance Suite (CS) bietet ein vollständiges und umfassendes, Cloud-basiertes Toolset für das digitale Onboarding und die rechtskonforme elektronische Vertragsabwicklung für Kunden im digitalen Ökosystem. Die IDENTT CS stellt dem Kunden die digitale letzte Meile zur Verfügung, d.h. praktisch alle Prozesse, die bisher auf Papier oder mit erforderlicher physischer Präsenz abgewickelt wurden, können gesetzeskonform digitalisiert werden.

Rechtskonformes digitales Onboarding und E-Contracting für Kunden im digitalen Ökosystem

Die meisten Unternehmen haben viele ihrer internen Prozesse und einige externe Prozesse, an denen der Kunde beteiligt ist, umgestaltet und digitalisiert. Aber Geschäftsprozesse, die gesetzlich geregelt sind und mehrere Vertragsparteien erfordern, waren nur schwer umzugestalten, da das regulatorische Umfeld recht undurchsichtig war und ist und sowohl in der Qualität als auch in der Funktion uneinheitlich ist. Die Gesetzgebung auf europäischer Ebene hat sich in den letzten 5 Jahren stark verbessert und ermöglicht eine transparentere und einheitlichere Arbeitsweise im gesamten europäischen Rechtsraum. Diese „Rechtswolke“ ermöglicht nun eine vollständige digitale Transformation bis hin zu den Endnutzern. Obwohl rechtliche Besonderheiten je nach Land und regulierter Branche bestehen bleiben, wurde die rechtliche Gesamtlogik für die Fernidentifizierung und die elektronische Vertragsabwicklung festgelegt. Die Technologien sind verfügbar. Die Frage ist nicht, welche Technologien entwickelt werden müssen, sondern wie sie auf intelligente Weise zusammengesetzt werden können, um eine vollständige Rechtskonformität zu gewährleisten, wenn die rechtlichen Risiken und/oder Erfordernisse beträchtlich sind.

Beantragen Sie einen Testzugang

Die Herausforderung besteht darin, wie wir das Thema LegalTech definieren. Diese Art der digitalen Transformation ist nicht wegen des Mangels an Technologien schwierig, sondern wegen der zugrunde liegenden rechtlichen Logik und der Einhaltung von Vorschriften. Die Regulierungsbehörden in Europa drängen auf mehr und mehr rechtliche Kontrolle in bestimmten digitalen Bereichen (Eröffnung von Bankkonten, Altersverifizierung beim Zugang zu digitalen Inhalten usw.). Die Regelungen auf EU-Ebene sind zwar ziemlich klar (AML 1*, GDPR 2*, KYC 3*, eIDAS 4* usw.), aber sie laufen immer auf nationale Rechtspraktiken hinaus. Daher kann es für ein Unternehmen schwierig sein, die ``Rechtswolke``, in der es operiert, zu etablieren, zunächst den legalen digitalen Prozess zu definieren und dann die technologischen Komponenten zusammenzufügen, um eine vollständig digitale Rechtskonformität zu erreichen. Die meisten Unternehmen haben mit diesem Problem zu kämpfen, da sie nicht über die notwendigen rechtlichen und anderen Ressourcen verfügen.
1* Anti-Geldwäsche-Verordnung der EU
2* Allgemeine Datenschutzgrundverordnung
3* Know-Your-Customer
4* Verordnung (EU) Nr. 910/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Juli 2014 über elektronische Identifikation und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt.

Beantragen Sie einen Testzugang